Donnerstag, 21. Februar 2013

maulwurf grabowski zu besuch

neben der arbeit mit textilien habe ich seit letztem jahr ein weiteres großes hobby: unseren garten.

mein liebster und ich kümmern uns seit herbst letzten jahres um den garten einer lieben freundin meines vaters, die das selbst leider nicht mehr schafft.

wir haben uns dieser aufgabe liebend gern angenommen und bekamen absolute gestaltungsfreiheit. 
nachdem wir in stundenlanger arbeit das mannshohe gras und unmengen an brennnesseln entfernt haben, beschlossen wir mit der entgültigen umgestaltung bis zu diesem frühjahr zu warten.

zu anfang diesen winters konnten wir beobachten, wie von nacht zu nacht immer mehr kleine maulwurfshügel im nachbargarten erschienen. aber zu unserem erstaunen beschränkte sich die buddelaktivität  des kleinen kerls (oder der kleinen lady?) auf diesen einen garten.


bis jetzt.




wir wissen nicht genau, wann es geschehen ist, aber irgendwann im laufe der letzten woche hat sich das revier erweitert, die maulwurfsbehausung wurde ausgebaut oder aber es ist inzwischen mehr als einer.
auf jeden fall sind wir nun auch opfer der erdhügel, die sich rasant vermehren. 
bisher nicht weiter schlimm, unser garten ist zweigeteilt, einmal der eingezäunte nutzgarten und angrenzend eine große wiese mit einem kirschbaum, auf (oder unter) welcher die fellnase ihr "unwesen" treibt. 
ICH finde ja, dass der maulwurf sich dort gerne weiter austoben darf. mal sehen, wie sich unsere nachbarschaft entwickelt. 



deine lila



p.s.: das buch "Der Maulwurf Grabowski" habe ich als kind geliebt. also heißt unser kleiner freund nun meister grabowski. oder ist es doch familie grabowski? :-)



Kommentare:

  1. Oh, wow, das sind eine Menge Maulwürfshügel Oo
    Aber wenn er euch nicht stört, ist das ja in Ordnung, auch wenn er das freie Laufen auf der Wiese doch ziemlich erschwert, wie es aussieht XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      zum glück ist das kein blick über unser wiesenstück sondern von uns aus, über die nachbarwiese mit den obstbäumen (da ist quasi "das zentrum") bis zum übernächsten garten.
      trotzdem betrachte ich das mit einer mischung aus faszination und angst, mir die füße zu brechen ;-D

      Löschen
  2. Hach, der Maulwurf Grabowski :-) Den habe ich auch geliebt als Kind!

    AntwortenLöschen