Samstag, 7. Juni 2014

entschuldigung, wer sind sie denn?

oha!
so viele monate stille meinerseits, ich bin ja ganz erschrocken über mich selbst.
aber um ehrlich zu sein, war diese stille dringend nötig.
es ist so viel spannendes, wundervolles, anstrengendes und lebensveränderndes geschehen,
ich werde diesen post dazu nutzen, das so gut wie möglich zusammen zu fassen.


bei meinem letzten eintrag mit den mutterpasshüllen konnte man ja schon erahnen, was da 'im busch' ist: ich werde mutter! im september ist es so weit! lange schon haben mein mann und ich uns dieses kind gewünscht und das schicksal hat sich zeit gelassen uns diesen wunsch zu erfüllen. aber was lange währt...



die entscheidung ein kind in die welt zu setzen ist ziemlich weitreichend. und obwohl ich immer, genau so wie meine mameli, jung mutter werden wollte und in meinem leben dieses thema schon immer irgendwie als mein lebenssinn erschien, gibt es da immernoch die vernunft. die finanzen, die wohnsituation und nicht zuletzt der mann sind entscheidende faktoren. und endlich stimmt alles. 
es gab noch den ein oder anderen stolperstein zu überwinden, vor allem körperlich aber auch psychisch ist diese schwangerschaft eine echte herausforderung für mich. aber man kann sich meine glückseeligkeit kaum vorstellen. endlich werde ich mama! und das auch noch mit diesem tollen mann!!

damit kommen wir zum nächsten thema: 
an valentinstag diesen jahres haben wir 'JA' gesagt!! im engsten, allerliebsten familienkreis, standesamtlich und meinem vater sei dank: ganz in weiß. 
unser 'flittertag' war der live-auftritt der drei fragezeichen in frankfurt. einfach toll, ein aufregender und mitreißender abend ganz so, wie ich es mir gewünscht hatte <3
der neue name, ja, mit dem hab ich noch immer ein bisschen zu kämpfen. ich mochte meinen alten nachnamen sehr :-)
und auch meinen junggesellinnen-abschied mit meinen mädels habe ich sehr genossen, trotz des alkoholverbots *g*

zu all dem eigenen trubel gab es noch so viel mehr zu tun. mein geburtstag, eine babyparty fürs schwesterherz schmeißen, die zwillingsgeburt einer lieben freundin, die eröffnung und planung der kreativwerkstatt an meinem arbeitsplatz, außerdem hat meine allerliebste melli ebenso den bund fürs leben geschlossen, eine tolle hochzeit und ein lustiger jga, der von mir als trauzeugin zu planen war. und weil ich ich bin hatte ich mir in den kopf gesetzt, das kleid zu dieser hochzeit selbst zu nähen. aber dazu später mehr.

puh. 
nun kehrt allerdings ruhe ein. ich darf nicht mehr arbeiten gehen und finde jetzt wieder die muse mich meinen handarbeitsprojekten zu widmen. und diesem blog.

also bis gleich ;-)

                                                                                                                                      deine lila <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen