Mittwoch, 13. Mai 2015

elephantöööös!!

theoretisch wäre heute (seit einigen minuten gestern ^^) wieder ein 12 von 12 dran gewesen.
ich war aber so sehr damit beschäftigt, elephantös zu sein, dass ich das glatt vergessen hab.


meine schwiegermutti fliegt zu ihrer mama und den schwestern nach indien, in die heimat. und da unser kleines krümelbaby ihre indische uromi vielleicht nie kennen lernen wird und wir nicht wissen, wann wir überhaupt mal dorthin kommen, dachte ich mir:
ich schicke eins ihrer kuscheltiere mit, als blinder passagier, quasi. und wenn die schwiegermutti damit in vier wochen wieder kommt kann ich unserem mädchen immer erzählen, dass das tierchen schon in indien bei der uromi war.
und weil ich ich bin, hab ich mich direkt daran gesetzt, ein tierchen extra für diesen zweck zu nähen. dabei ist mir der -elephant von aleksio-(klick mich) untergekommen und ich hab mich spontan verliebt.
also: ran an die nadel. 
aaaaaaaber: in indien warten aaron und louis, großcousins vom krümelchen und in amerika esther, ebenfalls eine großcousine. und die dürfen nicht leer ausgehen. das heißt: elephant mal 4. *püh*

uuund hier ist sie, die elefantenparade:
körper aus ausgedienten jeanshosen und ohren aus diversen baumwollstoffen und den pinken -love keys von farbenmix-



der mit den pinken ohren kommt zurück zu uns, der türkis-geblümte für esther, der rot-gepunktete louis und den rotweiß-gestreiften wird aaron bekommen. alle vier haben kurz vor abgabe noch schnell den namen des zukünftigen besitzer ins ohr geschrieben bekommen.



die schwiegermutti hat außerdem einen stoffmalstift im gepäck, damit dürfen uromi und großtanten den elephant individualisieren. ich bin mal gespannt aufs ergebnis....


was meinst du? freuen die kiddies sich? war das eine gute idee? oder doch arg kitschig?

das schnittmuster ist übrigens nur bedingt anfängergeeignet. es sind zwei, drei knifflige stellen dabei, aber mit mut, fingerspitzengefühl und zur not etwas hilfe ist das durchaus zu schaffen. learning by doing ;-)



fun fact:
mein mann hat den elefantenwahnsinn in die familie gebracht. ich bin ja mehr der eulen-typ ;-)
aber seitdem ist elefant nicht gleich elefant. man nehme:

henriette (ein elefant namens henry mit bunten strümpfen. das muss eine verkappte henriette sein)
schlufofant (kuscheltier mit spieluhr, das erste schmusetier, dass mein mann unsrem baby schon in der schwangerschaft gekauft hat)
elufant (der hat riiiiesen glubsch-augen)
und jetzt eben den indiafant (logisch warum, oder? ^^)
außerdem diverse weitere elefanten hier und da.
verrückt? nein?!?

und nun kuller ich ins bettchen, zum ehemann und dem kindchen, dass so gar nicht einsieht, dass ein eigenes zimmer was schönes ist. versteh ich schon. welches baby möchte nicht gern ganz nah bei mama sein? kuscheln können mama und papa in den nächsten jahrzehnten noch genug <3

bis bald,

                                                                                                                                             deine lila




nur der form halber: jetzt sofort als nächstes näh ich meinem mellitierchen die versprochene schwangerschaftshose fertig. ich schwör!! dem flieger nach indien war die reihenfolge meiner to-do.liste bloß irgendwie egal ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen