Donnerstag, 19. November 2015

Liebster - Award

Oh hey,
die liebe Mo von 2KindChaos hat mich für die Liebster-Award nominiert. DANKE.
Ich muss es gleich sagen: Ich tu mich sooo schwer damit, mich kurz zu fassen. Aber wen störts schon, sollt ja was über mich erfahren, oder? 
Denn mal los:



1. Was macht Dich am meisten aus?

Hm. Wenn ich jetzt sage: Mein übersensible Art durchs Leben zu gehen und auch mit Menschen umzugehen, immer jedem Verständnis entgegen bringen zu wollen, fühl ich mich nicht so richtig wohl. Obwohls nicht falsch ist. Aber ob mich das am meisten ausmacht? Meine lila Haare? Mein lautes Lachen? Meine stürmische Art, meine Meinung zu vertreten? Öhm. Weiß nicht. Aber es könnte auch genau das sein. Dass ich mich selbst nicht so richtig fassen und akzeptieren kann, schon gar nicht mögen. Frag doch mal mein Umfeld ^^ (mein Mann sagt spontan: Meine Kreativität. Okay, das ist süß.)
2. Welche Schlagzeile würdest Du gerne auf Seite 1 in der Zeitung lesen?
Alles was mir hierzu einfällt ist entweder weltfremd oder egoistsich. Also enthalte ich mich. Verzeih. 
3. Worum beneidest Du Kinder?
Fast Alles. So unbeschwert, frei von Vorurteilen, so mutig und gleichzeitig so sicher um den starken Halt und die tiefe Liebe der Eltern. Außerdem dürfen Kinder neugierig sein, laut, dabbisch, naiv, träumerisch, frei von echter Verantwortung und einfach kunterbunt (zumindest in meiner Welt). Das find ich toll.
4. Was ist Dein größter Weihnachtswunsch?
Aktuell und völlig eigennützig: Eine zweite Schwangerschaft. Aber, wenn ich so gierig sein darf, bitte möglichst beschwerdefrei mit einer 'guten' Geburt. Das dann bitte eingepackt in ein besseres Nervenkostüm, perfekt!
5. Wobei kannst Du Dein Innerstes am besten nach außen kehren?
Beim singen!! Ich singe mir sie Seele aus dem Laib, liebe es, wenn Texte tief und herznah sind, heule dabei auch manchmal rum. Ansonsten aber natürlich bei langen, intensiven Abenden mit Freunden, wenn alle ein bisschen 'Seelenstriptease' machen.
6. Welche ist Deine liebste Tageszeit und warum?
Die tiefe Nacht. Ich bin Chronotyp 'Eule', keine 'Lerche', morgens ist eh fies, tags ist anstengend und oft zu laut für meine Empfindlichkeit, nachts  ists still, tief, ohne große Reize um mich rum. Perfekt zum kreativ-sein, Kraft sammeln und ruhig werden, leider auch  zum nachdenken.
7. Was war das schönste Unvernünftige, was Du je gemacht hast?
Drei Jahre lang auf alles zu sch****n und einfach nur zu feiern, frei zu sein, das Leben auszukosten und ne Menge Blödsinn machen. Da war ich Anfang zwanzig und hab mich um nichts so richtig gekümmert, hab geliebt, gelacht, gefeiert, getrunken, geschlafen und gesündigt. Einfach so. Und dabei wundervolle Menschen kennen gelernt...und leider auch verloren. Schön wars trotzdem.
8. Was bedeutet Freiheit für Dich, in Deiner jetzigen Situation? Was wäre Freiheit?
Aktuell, jetzt grade, hab ich ein riesiges Stück Freijeit zurück erlangt: Wir haben einen Zweitwagen. So kann ich, wann immer ich und Krümel das wollen, aus unsrem Kaff raus und Dinge erleben, Leute besuchen. Ich bin unendlich glücklich darüber. Was Freiheit WÄRE, wenn ichs mir total aussuchen könnte, dann ists wohl (leider) finanzielle Freiheit. Die kenne ich nicht, aber ich stells mit tolle vor wann immer ich das möchte mit meiner Familie ans Meer zu reisen, zu wohnen, dass es uns alle glücklich macht und zu helfen, mehr als ich jetzt kann.
9. Dein liebstes Kleidungsstück? Ein konkretes, also nicht „Schuhe“ oder so.
Ich liebe Socken total! Mein Mann bringt mir immer welche mit, wenn er besondere findet. Die hier sind mein aktuelles Lieblingspaar.

10. Was würdest Du gerne können?
Lügen sofort entlarven. Ich HASSE Lügen und oft genug vermute ich, dass ich belogen werde. Es fuchst mich, die Wahrheit nicht zu kennen. Wäre die bessere Antwort vielleicht: Vertrauen können? Naja. Vielleicht.
11. Wie viel von Dir trägst Du nach draußen?
Ich WILL immer nicht so viel nach außen tragen und denke doch immer, ich müsste mich vor Anderen erklären und rechtfertigen. Und das ist dann oft 'too much', leider. Sogar meine damalige Therapeutin hat mal geschimpft, ich solle nicht immer meine eigenen Taten und meine Art zu sein bewerten und rechtfertigen. Kann ich aber nicht. Also laber ich immer viel drauf los über das, was ich so fühle und denke. Immer in der Hoffnung, dass jemand sagt: "Das ist toll! So bin ich auch! Ich versteh dich und mag dich, weil wir uns so ähnlich sind!" (Und schon wieder laber ich mich um Kopf und Kragen :-D )

Ich bin dann mal raus. Und ich tu mich grad schwer, neue Fragen zu erfinden (Is schon spät) und neue Nominierte zu finden, Also lass ichs jetzt mal dabei. Und sag nochmal danke <3

                                                                                                                                             deine Lila

Kommentare:

  1. Man muss nicht gleich oder ähnlich sein um sich zu mögen, aber so und so, obwohl wir uns kaum kennen (bisher) warst/bist du mir vom ersten Augenblick an sympathisch und ich finde es toll mit wie viel Ehrlichkeit du diese Fragen angegangen bist.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mara,
    so wundervolle Antworten! Und so spannend für mich, sie zu lesen.
    Ich würde trotzdem gern lesen, was Du auf S. 1 in der Zeitung gern lesen würdest. Auch wenns egoistisch oder weltfremd ist (dann erst recht, scheint mir).
    Was bedeutet dabbisch?
    Ich liebe auch Socken, vor allem bunte, aber Deine sind absolut wundervoll!! Vielleicht aknnst Du Karl einen Wink mit dem Zaunpfahl geben von wegen Weihnachten? :P

    Alles Liebe
    Mo

    AntwortenLöschen