Montag, 29. Februar 2016

WIB 26./27./28.02.2016

Von Waffeln, Geburstagen und Minions aus Springfield.....
(diesmal ab Freitag, denn es ist das letzte Urlaubswochenende meines Mannes und das haben wir eben Freitag schon eingeläutet ^^)


Freitag, 26.02.2016


Morgens schon Waffeln, und das, noch bevor sie alle fertig sind. Das gibts nur, wenn meine beste Freundin zu Besuch kommt und ich Helena bei Laune halten muss.
Sie hätte ja mal spülen können ;-)


Samstag, 27. Februar 2016

Experiment Babysitting - über Mut und Zeit zu zweit

In wenigen Tagen wird mein Krümelchen 18 Monate alt. 
18 Monate, wie wahnsinnig 'alt' das klingt, dafür, dass ich vor kurzem noch ein kleines, hilfloses und mamafixiertes Babychen im Arm hielt. Ich hab ihr all die Nähe gegeben, die sie forderte und habe meine Grenzen immer wieder überschritten, um dieses zuckersüße Vollkontaktwesen zufrieden zu stellen.
Und jetzt? Jetzt läuft sie, stolz wie Oskar, durch die Wohnung. Bringt mir ihre Schuhe, weil sie raus möchte. Schimpft trotzig, weil ihr die 4 Treppen bis zu unsrer Wohnung nicht genug sind und sie gern noch das letzte Stockwerk erklimmen will. Stapft im Supermarkt allein zum Bananenregal und entscheidet, dass sie die genau JETZT haben möchte. 

Montag, 15. Februar 2016

Liebster-Award Nummer ZWEI



Es gibt da eine Frau im Netz, die bewundere ich ohne Ende für ihre positive Grundeinstellung (sie sagt ja selbst, sie sei eine hoffnungslose Optimistin ^^). Und wenn man sich mit ihr über Schwangerschaft und Geburt unterhält, mag man am liebsten direkt noch ein Kind bekommen, denn sie macht mir (und einigen anderen Müttern) Mut, dass so eine Geburt auch selbstbestimmt, positiv und ohne Angst von Statten gehen kann.
Ich rede von MotherBirth, die mich zu meinem zweiten Liebster-Award nominiert hat. Dem komme ich total gern nach, DANKE! Hier also ihre elf Fragen an mich:

DIY Learning-Tower nach Montessori - IKEA-Hack

Helena ist wahnsinnig interessiert daran, was ich den ganzen Tag so mache und möchte am Liebsten überall ihre Finger im Spiel haben.
Bei vielem geht das, aber in der Küche verbirgt sich in diesem Wunsch eine gewisse Gefahr. Sie grabscht mit ihren Fingerchen auf die Arbeitsplatte und kennt dabei keinen Unterschied zwischen Holz und Herdplatte. Außerdem ist sie mit jeder Minute, die ich kochend/schnibbelnd/spülend verbringe ungehaltener, weil sie einfach MITmachen möchte.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Winterprojekte

Da ist mir doch tatsächlich eine Sache durchgeflutscht, die ich letzten Dezember noch auf der alten Maschine genäht hab.

Für ein Weihnachtswichteln habe ich aus einem meiner Lieblingsstöffchen einen Knopfschal gezaubert, lila-schwarz mit grauem Sweat gefüttert. Leider gabs keine Rückmeldung über Gefallen oder Nichtgefallen, hätt ich ihn doch behalten *seufz*