über mich

Geboren 1985 mitten in Hessen, die Größte (und Älteste) von 3 Geschwistern, Tochter recht junger Eltern und  Mitglied einer ziemlich großen Familie.

Schon früh hab ich mich gern mit Fototgrafie, Zeichnerei und Kostümen beschäftigt.
13 Jahre lang ging ich zur Schule, die Hälfte der Zeit sogar echt gern.
Anfang meiner 20er Dipl.-Pädagogik studiert,
Ende meiner 20er Soziale Arbeit, leider bin ich fürs Studieren wohl nicht gemacht. Beide Male bin ich immerhin bis zur Halbzeit gekommen. Mit sehr guten Prüfungsergebnissen und sehr schlechten Gefühlen dabei.
Zwischendrin viel Zeit im Einzelhandel verbracht und Arbeitserfahrung gesammelt, die schönsten Jahre davon in einem Laden für Künstler- und Bastelbedarf, der meiner besten Freundin gehört. Die Übernahme, der Umbau, das Kennen lernen der Materie...unheimlich spannend und fordernd.

Mit 16 begann ich zu Nähen, damals noch per Hand. LARP, Mittelalter und Gothic bestimm(t)en mein Leben. Gewandungen zu kaufen war unerschwinglich, also musste ich selbst ran. Mehr schlecht als recht aber mit jedem Versuch etwas besser.
Von meiner Mama habe ich meine allererste Nähmaschine bekommen, die lebt bis heute, wenn sie auch alt ist und etwas humpelt (also, die Maschine, nicht die Mama)
Ich war Mitte 20 als ich dann noch die Häkelnadel zur Hand nahm.
Inzwischen wohnen hier auch Frau Overlock, Herr Plotter und Ehepaar Stricknadel (mit denen ich mich aber so gar nicht gut vertrage).

Seit Valentinstag 2014 bin ich verheiratet, August 2014 kam unsere Tochter zur Welt und seit dem steht mein Leben Kopf. So viele Ideen, so wenig Zeit. Manchmal glaube ich, mein Kopf platzt bald vor unumgesetzten Plänen und Blogbeiträgen.

Ich blogge aus dem Herzen heraus, frei von der Seele weg. Es gibt keine Pläne, keine große Recherche. Mein Blog ist ein bisschen mein Tagebuch.
Und ich freue mich, wenn du ein bisschen an meinem Leben Teil hast.